Abnehmen mit Sophia Thiel – Woche 1

Da mein erster Versuch ein Abnehmprogramm durchzuführen gescheitert ist, habe ich mich nun dazu entschieden, es mit dem Programm zu versuchen, welches ich schon eine ganze Weile ins Auge gefasst habe und sehr interessant fand.
So bin ich nun im Fitnessprogramm von Sophia Thiel gelandet. Sie selbst ist im Moment ein großes Vorbild für mich, ich bewundere wirklich, was sie erreicht hat. Ihre Art ist super liebenswürdig, wodurch ich auch nach den ersten Videos, die ich bei Youtube geschaut habe, überzeugt war, dass sie mich motivieren kann.

Nun ist eine Woche seit dem Programmstart vergangen und ich kann sagen, sie hat mich definitiv motiviert. In der ersten Woche gab es viele Videos, in welchen sie ihr Konzept vorstellt und detailliert erklärt, was bei der Ernährung und dem Sport wichtig ist.
Zusätzlich gab es 3 Workout-Videos für Zuhause und einen Plan fürs Fitnessstudio. Wem das immer noch nicht reicht, für den hat Sophia nochmal ein Finnisher-Workout und ein Special-Workout, gezielt für eine Region des Körpers.
Die Workout-Videos sind super gemacht. Alle Übungen werden detailliert beschrieben und teilweise habe ich mich gefühlt, als säße Sophia neben mir und feuert mich an. Ich war nie der Fan von Workout-DVDs, aber diese Videos machen echt Spaß und ich freue mich jeden Tag darauf, was wohl im nächsten Video auf mich zukommt.

Die Ernährung war bei meinem vorherigen Programm das große Problem. Den einzigen Unterschied, den ich hier sehe, ist, dass morgens nicht auf Kohlenhydrate verzichtet wird. Obwohl es nur wenig Abweichung zum letzten Ernährungsplan gibt, fällt es mir hier um Längen einfacher, den Plan einzuhalten. Mir macht das Kochen und Essen Spaß, denn alles ist super einfach zuzubereiten und es schmeckt!

wp-1485795633043.jpg
Da ich morgens am liebsten ein paar Scheiben Brot esse, kam mir das Rezept für selbstgemachtes Eiweißbrot sehr gelegen 🙂

Ich musste mich zwar auch hier zusammenreißen, mittags und abends auf Kohlenhydrate zu verzichten und vor allem kam häufig der Gedanken, wie toll jetzt ein Burger mit Pommes wäre, aber es fiel mir hier leichter, durchzuhalten. Und zum Glück hat auch Sophia einen Cheatday eingeplant.
Nach einer Woche gibt es nun auch schon die ersten Ergebnisse zu vermelden:
Gewicht: -1,1 kg
Brustumfang: -3 cm
Taillenumfang: -3 cm
Hüftumfang: -5,5 cm
(Die Werte könnten etwas ungenau sein, ich habe doch tatsächlich kein Maßband zuhause und musste mir mit Kordel und Lineal aushelfen. Bis nächste Woche ist auf jeden Fall ein Maßband vorhanden!)

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s